Loading
X

Zweitmeinung in der Orthopädie

Ihnen wurde zu einer Operation oder einer speziellen konservativen Behandlungsform geraten?

Dann ist es nicht immer leicht, sich ein genaues Bild zu verschaffen, ob die vorgeschlagene Behandlungsmethode für Sie die richtige ist. Gerade vor operativen Eingriffen in der Orthopädie und Unfallchirurgie ist es für Sie als Patientinnen und Patienten oft kaum möglich, das Ausmass einer besprochenen Operation genau abzuschätzen und die Erfolgschancen, den Aufwand und die Risiken richtig einzuordnen

Oft ist die eigene Internetrecherche wenig hilfreich und nicht selten trägt das Internet nur noch mehr zur Verunsicherung bei.

Denn auch in der Medizin gilt, dass Behandlungsentscheide nicht immer nur auf Grund von streng wissenschaftlichen Daten gefällt werden können. Oft muss zusammen mit Ihnen als Patientin/Patient eine auf Sie massgeschneiderte individuelle Lösung gefunden werden.

Die Besprechung der verschiedenen Operationsmöglichkeiten oder einem nicht operativen Vorgehen ist gelegentlich sehr komplex und stellt hohe Anforderungen an den beratenden und behandelnden Arzt.

Gerade hier spielt die Berufserfahrung und ein hoher Grad an Spezialisierung eine wesentliche Rolle, um Sie als Patientin/Patient richtig beraten zu können.

Auf Grund der Kompetenzen unserer Fachärzte für Orthopädie und Handchirurgie in der Klinik Impuls werden wir deshalb häufig mit der Anfrage zu einer Zweitmeinung konfrontiert.

In vielen Fällen wird man den von Ihrer behandelnden Orthopädin/Ihrem behandelnden Orthopäden vorgeschlagenen Behandlungsplan bestätigen können. Gelegentlich werden aber auch Alternativen oder Gefahren aufgezeigt, die Ihnen als Patientin/Patient eine fundierte selbstbestimmte Entscheidung erleichtern.

Das Einholen einer Second-Opinion/Zweitmeinung macht daher vor richtungsweisenden Therapie-entscheidungen Sinn. Das Einholen einer Zweitmeinung durch Sie als Patientin/Patient ist kein Vertrauensbruch gegenüber Ihren erstbehandelnden Ärzten. In diesem Zusammenhang möchten wir betonen, dass wir bei einer Second-Opinion/Zweitmeinung keine Patienten abwerben wollen, sondern Ihnen als Patientin/Patient durch unseren hohen Spezialisierungsgrad in den Bereichen Schulter- und Ellenbogenchirurgie, Handchirurgie, Gelenkchirurgie und Endoprothetik an Hüfte und Knie, Fusschirurgie und Kinderorthopädie beratend zur Seite stehen wollen.

Falls Sie zu uns für eine Second-Opinion/Zweitmeinung kommen, ist es sinnvoll, alle, das aktuelle Krankheitsbild/die aktuelle Verletzung betreffenden vorhandenen Unterlagen mitzubringen. Scheuen Sie sich nicht bei Ihren behandelnden Ärzten die vorhandenen Dokumente (Arztbriefe, Röntgenbilder, CT-/MRT Bilder und Befunde) anzufordern. So können unnötige Zusatzkosten vermieden werden können. Ob von uns ein Bericht an die vorbehandelnden Ärzte, den Hausarzt oder die Versicherung geschrieben werden soll, entscheiden Sie allein als Patientin/Patient.

Kontakt Orthopädie
Klinik Impuls
Orthopädie und Traumatologie
Bahnhofstrasse 137
8620 Wetzikon
Sekretariat
Fax
044 934 60 76
Mail ans Sekretariat Orthopädie
senden
Patient anmelden anmelden

Dürfen wir Sie persönlich beraten?

Kontaktieren Sie uns direkt per Telefon oder Email. Gerne vereinbaren wir einen Termin für Sie bei unseren Spezialisten.

Kontakt