Loading
X

Sportphysiotherapie

Was ist Sportphysiotherapie?

Die Sportphysiotherapie ist eine Spezialisierung innerhalb der Physiotherapie und richtet sich an Profi-, Leistungs- und Freizeitsportler mit Verletzungen, welche konservativ oder operativ behandelt wurden. Neben den sportlichen Patienten, werden auch Patienten ohne sportliche Ambitionen behandelt und auf ihrem Weg zur vollständigen Genesung im Rehabilitationsprozess begleitet. 

Was zeichnet Sportphysiotherapeuten aus?

Sportphysiotherapeuten verfügen über spezifische Kenntnisse im Bereich der Anatomie, der Trainingslehre und der Biomechanik von Gelenken und Bewegungsabläufen, welche es ihnen erlauben sportspezifische Verletzungen und Beschwerden am Bewegungsapparat zu analysieren und adäquat zu behandeln

 

Was macht ein Sportphysiotherapeut?

Wenn Sie sich als Sportler oder Nichtsportler verletzen, entsteht ein Gewebeschaden, welcher sich zum Beispiel in Form eines Muskelfaserrisses, einer Sehnenreizung, als Knochenbruch, als Bandscheibenvorfall oder als eingerissenes Band etc. manifestiert. Nach ärztlicher Diagnosestellung und möglicher operativer Versorgung des verletzten Gewebes, beginnt die Rehabilitation. Diese wird von Sportphysiotherapeuten geplant und durchgeführt, wobei es hauptsächlich darum geht, ein Umfeld für die verletzte oder operierte Struktur zu schaffen, in der eine optimale Heilung stattfinden kann. Damit ein Gewebe qualitativ gut ausheilen kann, braucht es Bewegungs- und Belastungsreize. Die Dosierungen dieser Bewegungs- und Belastungsreize sind abhängig vom betroffenen Gewebetyp und vom jeweiligen Zeitpunkt innerhalb des Heilungsprozesses. So benötigt eine Muskelfaserzelle einen anderen Belastungsreiz als eine Bandzelle, ebenfalls ist die Intensität des jeweiligen Belastungsreizes in der zweiten Woche nach der Verletzung ein Anderer, verglichen mit 3 oder 6 Monaten nach der Verletzung.

 

Wie entstehen Bewegungs- und Belastungsreize?

Bewegungs- und Belastungsreize entstehen durch Training. Der sportspezifische Trainingsplan wird vom Sportphysiotherapeuten zusammengestellt und im Laufe des Rehabilitationsprozesses entsprechend den Bedürfnissen des Gewebes immer wieder neu angepasst. Mit den ausgewählten Übungen werden Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination, Stabilität und Beweglichkeit trainiert, sowie die Belastbarkeit und Qualität des neugebildeten ausheilenden Gewebes erhöht. Neben einer exakten Ausführung wird ebenfalls auf die benötigte Regerations- und Anpassungszeit des betroffenen Gewebes geachtet, um ein optimales Rehabilitationsziel zu erreichen.

 

Medizinische Trainingstherapie (MTT)

Nach anfänglichen Einzelbehandlungen, in welchen der Patient vom Sportphysiotherapeuten in einem „eins zu eins Setting“ eng kontrolliert und geführt wird, werden zunehmend Trainingsaufträge erteilt, welche der Patient selbständig zu hause oder bei uns vor Ort in der Medizinischen Trainingstherapie (MTT) absolviert. Ziel jedes Rehabilitationsprozesses ist die schmerzfrei Rückkehr in den Sport oder Alltag, sowie die Reduktion eines möglichen Rückfallrisikos, im Sinne einer Verletzungsprävention.
 

 

Kontakt Physiotherapie
Flurina Sidler
Leitende Physiotherapeutin
Physiotherapie Klinik Impuls
Bahnhofstrasse 137
8620 Wetzikon
Sekretariat
Fax
044 934 60 76
Mail ans Sekretariat Physiotherapie
senden

Haben Sie Fragen zur Sportosteopathie?

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wir beraten Sie gerne.

Kontakt